Plenum Seitenansicht Balyemez Vortrag

„Studentische Flüchtlingshilfe in Deutschland“: Konferenz im Zeichen von Networking und Weiterbildung

Die Konferenz „Studentische Flüchtlingshilfe in Deutschland“ war ein voller Erfolg: Auf Einladung der UNICUM Stiftung kamen am 11. Dezember im Blue Square der Ruhr-Universität Bochum 45 Ehrenämtler aus über 20 studentischen Flüchtlingshilfe-Initiativen des gesamten Bundesgebiets zusammen – sie erlebten einen ebenso lehrreichen wie inspirierenden Tag.

Im Zeichen von Weiterbildung und Networking hatte die UNICUM Stiftung in Zusammenarbeit mit der Studentischen Flüchtlingshilfe der Ruhr-Universität Bochum ein vielfältiges Programm rund um die alltäglichen Herausforderungen der ehrenamtlichen Helfer vorbereitet. Als roter Faden führten Experten-Vorträge durch die Konferenz: Rechtsanwältin Gudrun Galster, Sozialarbeiterin Ayse Balyemez und Psychologe Dr. Sebastian Bartoschek vermittelten den Teilnehmern wertvolles Praxiswissen zu den Themen Asyl- und Ausländerrecht, interkulturelle Flüchtlingsarbeit und dem Umgang mit traumatisierten Menschen.

Die Referenten ließen viel Raum für Fragen aus dem Plenum – und Fragen gab es reichlich, die ehrenamtlichen Helfer brannten spürbar für ihre Hochschulprojekte. In der Zusammenschau aller Initiativen eröffnete sich das hoffnungsvolle Bild eines äußerst differenzierten und agilen Engagements der studentischen Flüchtlingshilfe in Deutschland. Zeit fürs Vernetzen bot neben den Pausenblöcken das gemeinschaftliche Abendessen im Bochumer Bermudadreieck.

Mit der Konferenz hat die UNICUM Stiftung ihr bundesweites Projekt zur Förderung der studentischen Flüchtlingshilfe erfolgreich lanciert. Ziel ist es, den ehrenamtlichen Helfern Anerkennung, Erfahrungsaustausch und fachliches Wissen zu bieten. Dank gebührt an dieser Stelle den zahlreichen Spenderinnen und Spender: Ihre großzügige Unterstützung ermöglichte allen studentischen Flüchtlingshelfern eine kostenlose Teilnahme an der Pilot-Konferenz.

Es folgt eine Bilder-Galerie, einen ausführlichen Veranstaltungsbericht lesen Sie auf unicum.de.